Loading...

3.8333333333333 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.83 (12 Votes)

Sammelplätze und Verkaufsplattformen um online zu verkaufen gibt es für Gewerbetreibende eine Menge. Die größten sind Amazon und Ebay. Auch für kleinere Einzelunternehmer gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Systemen online zu verkaufen.

Warum verkaufen aber viele kleinere lokale und regionale Unternehmen nicht online? Wir hatten die letzten Wochen ein paar Gespräche mit Einzelhandel aus Aalen, Göppingen und Heidenheim und wir fragten nach diesen Gründen nicht online zu verkaufen.

Der am häufigsten genannte Grund nicht online zu verkaufen war der Umstand, dass viele Käufer mit kostenlosen Rücksendungen sozusagen "verwöhnt" sind und die Händler sich diese Arbeit einfach nicht machen wollen. Die Händler haben Angst auf den #Versandkosten sitzen zu bleiben und kaum Gewinne im Onlineverkauf übrigbleiben. Die aktuellen Gesetze in Deutschland, aber auch in Europa geben jedem online Käufer eine Möglichkeit der Rücksendung in 14 Tagen. Die Händler haben bedenken, dass sie die zurückgesendeten Waren beschädigt zurückerhalten und ein weiterer Verkauf nur noch als reduzierte B-Ware möglich ist.

Der zweithäufigste Grund war die Aussage, dass sich die Händler nicht mit der Einrichtung eines eigenen Webshops auseinandersetzen möchten. Einige hatten sich da schon informiert und möchten die Zeit, die für das Einpflegen der Produkte aufbringen, teilweise fehlen die Kenntnisse, teilweise fehlt die Zeit. Zu jedem Produkt muss ein Foto gemacht werden, eine Beschreibung und andere gesetzlich vorgeschriebenen Mindestangaben.

Andere lokale Unternehmen sind sehr vorsichtig, da es viele Berichte in der Presse gibt, dass diese Verkaufsplattformen nicht gerade Verkäuferfreundlich sind und strenge Regeln aufstellen, die teilweise vom Händler kaum einzuhalten sind. Als reiner Versandhändler könnte das vielleicht funktionieren, aber ein Verkauf von Produkten im Laden direkt und auf solchen Verkaufsplattformen hätten einen hohen Pflegebedarf an Lagerware und Stückzahl.

Hin und her... es ist gar nicht so leicht einen lokalen Laden zu betreiben und gleichzeitig parallel online zu verkaufen. Viele lokale Einzelhändler sind immer noch sehr skeptisch gegenüber dem Onlineverkauf.

Regionale und lokale online Verkaufsplattformen, die zur Zeit wie Pilze aus dem Boden schießen tun sich schwer neue Einzelhändler zu gewinnen und die Besucherzahl ist sehr gering. Viele Käufer denken sich oft, wenn ich schon online kaufe, dann gleich bei den Großen, da hab ich mehr Vertrauen. Dass im Hintergrund sehr oft kleine Einzelhändler, auch bei Amazon und Ebay dahinterstehen und liefern ist vielen Käufern gar nicht bewusst. Genauso wenig wie man Vergleichsportale wie check24 als reine Vermittler wahrnimmt. Doch es sind nur reine Vermittler, dessen Ziel es ist irgendein Wechsel der Versicherung, Stromes oder einer anderen Sache zu erzwingen. Erst dann gibt es Provision.

Unsere Buy Local Plattform unterstütz keine online Verkäufe. Das Ziel ist es den Menschen wieder in den Laden zu holen. Und er wird kommen, wenn er weiss, was es da zu kaufen gibt. Informiert über unser System und lasst euch in der Region finden. Für Webshop Betreiber besteht die Möglichkeit den eigenen Webshop mit unserem System zu verknüpfen und somit auch den eigenen Webshop regional zu bewerben.

Buy Local!

(mm)